jia logo

boot gradient

umschulung

 

invisible

invisibleUmschulung

blue line
invisibleBootsbauer / in
blue line
invisibleTischler / in
blue line
invisibleAusbaufacharbeiter / in
blue line
invisibleHolzmechaniker / in
blue line

 

U-1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

U-2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

U-3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

U-4

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

U-5

UMSCHULUNG


Beruflicher Erfolg basiert auf einer soliden Qualifizierung

Eine deutlich bessere Perspektive auf dem Arbeitsmarkt haben Arbeitssuchende mit einem anerkannten Berufsabschluss. Umschulungen sind für Erwachsene eine Möglichkeit der
nachhaltigen Integration in Arbeit und Gesellschaft.
Die Umschulungen der Jugend in Arbeit Hamburg basieren auf einem erfolgreichen Konzept:
Erwerbslose im ALG-bezug erhalten eine erstklassige, praxisorientierte Qualifizierung in Berufen,
die auf dem Arbeitsmarkt besonders nachgefragt werden. Unternehmen unterstützen die Umschulungen in der Praxis und zeigen eine hohe Übernahmebereitschaft.
Die Umschulungen der Jugend in Arbeit Hamburg bieten Ihnen:

  • Umschulung mit hohem Praxisanteil
  • Berufsabschluss vor der Handwerks- oder Handelskammer Hamburg
  • Förderung der individuellen Stärken und Potentiale
  • „Begreifen“: Erfahrungen durch sinnvolle, praktische Tätigkeiten
  • Eine grundlegende Eingangsqualifizierung
  • Die Möglichkeit, anerkannte Zertifikate zu erwerben
  • Förderung von Schlüsselkompetenzen
  • Unterstützung bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen
  • Sozialpädagogische Beratung
  • Unterstützung bei der Suche nach einem Arbeitsplatz
  • Voraussetzungen: Mindestalter 25 Jahre, gute Deutschkenntnisse, Arbeitslosengeldbezug
    und eine mindestens 12monatige Erwerbstätigkeit vor der Umschulung
  • Finanzierung über Bildungsgutschein ist möglich


Ihr Ansprechpartner:
Gorch von Blomberg
Tel. 040/76 79 518 – 21
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Die Umschulungen der JiA gGmbH sind zertifiziert nach AZAV
(Zulassung -Nr. 502032 AZAV BM).

 

line58-bluetriangle 01line58-bluetriangle 02line58-bluetriangle 03

 

Umschulung zum / zur Bootsbauer / in, Fachrichtung Neu-, Aus- und Umbau

Nächster Start: im Februar 2018 / täglich

Der Beruf des/der Bootsbauer/in verbindet Tradition und Moderne: Der anspruchsvolle Handwerksberuf setzt auf den Einsatz neuester Materialien und Fertigungstechniken, das Tätigkeitsfeld umfasst Konstruieren, Bauen, Formen und Gestalten. Daher sind die Arbeitsmöglichkeiten auch so vielfältig und die Berufsaussichten vielversprechend. Bootsbauer/innen werden dringend gesucht, übrigens nicht nur im Bootsbau. Denn Bootsbauer/innen sind Allrounder, meist arbeiten sie auf Werften, Jachthäfen und Zulieferbetrieben sowie im Bootsverleih mit Werkstattbetrieb. Aber auch im Flugzeuginnenausbau und für den Bau von Windkraftanlagen werden sie gerne eingesetzt. Bootsbauer/innen der Fachrichtung Neu-, Aus- und Umbau bauen, warten und reparieren alle Arten von Sportbooten und Nutzfahrzeugen der Binnen- und der Seeschifffahrt.
Die Umschulung zum/zur Bootsbauer/in bei der Jugend in Arbeit Hamburg:

  • Dauer 112 Wochen
  • Beginn: 2 x pro Jahr
  • Berufsabschluss vor der Handwerkskammer Hamburg
  • Voraussetzungen:
  • Schulabschluss
  • Mindestalter 25 Jahre
  • gute Deutschkenntnisse
  • Arbeitslosengeldbezug
  • Eine mindestens 12monatige Erwerbstätigkeit vor der Umschulung
  • Freude am Gestalten, Zeichnen, gutes mathematisches und handwerkliches Gespür
  • Finanzierung über Bildungsgutschein ist möglich


Boot schafft Zukunft - unser Informationsflyer zum Ausdrucken und mitnehmen

line58-bluetriangle 01line58-bluetriangle 02line58-bluetriangle 03

 

Umschulung zum / zur Tischler / in

Nächster Start: im Februar 2018 / täglich

Das Tischlerhandwerk verbindet Kreativität und solides Handwerk: Tischler/innen fertigen Einrichtungsgegenstände, Messe- und Ladeneinrichtungen, reparieren und restaurieren Möbel, fertigen Musterstücke und planen Innenausbauten bzw. Einrichtungslösungen.
Tischler/innen werden hauptsächlich beschäftigt bei Herstellern von Möbeln, Holzwaren Konstruktionsteilen oder in Bautischlereien.
Je nach Interesse arbeiten sie dabei eher praktisch z. B. in Werkstätten, Lackier- und Maschinenräumen, auf Baustellen oder in Fertigungshallen.
Ist der Einsatz eher theoretisch ausgelegt, erfolgt die Tätigkeit im Bereich Beratung oder Planung.
Die Ausbildung zum / zur Tischler/in bei der Jugend in Arbeit Hamburg:

  • Dauer: Vollzeit 24 Monate, Teilzeit 36 Monate
  • Beginn: 2 x pro Jahr
  • Berufsabschluss vor der Handwerkskammer Hamburg
  • Voraussetzungen:
  • Schulabschluss
  • Mindestalter 25 Jahre
  • gute Deutschkenntnisse
  • Arbeitslosengeldbezug
  • Eine mindestens 12monatige Erwerbstätigkeit vor der Umschulung
  • Freude am Gestalten, Zeichnen, gutes mathematisches und handwerkliches Gespür
  • Finanzierung über Bildungsgutschein ist möglich


Boot schafft Zukunft - unser Informationsflyer zum Ausdrucken und mitnehmen

line58-bluetriangle 01line58-bluetriangle 02line58-bluetriangle 03

 

Umschulung zum / zur Ausbaufacharbeiter / in

Nächster Start: auf Anfrage

Aufgaben

  • Herstellung und Einbringen von Estrichen
  • Verlegen von Bodenbelägen aus Platten, Bahnen und Laminaten
  • Verputzen von Wänden und Decken.
  • Einziehen von Zwischenwänden aus Metallprofilen und Gipsplatten
  • Einbauen von Isolier- und Dämmstoffen
  • Herstellen von Dachgesimsen oder anderen Holzkonstruktionen
  • Einrichten von Baustellen 

Zielgruppe

  • Personen mit Hauptschulabschluss oder Realschulabschluss
  • Personen mit Migrationshintergrund  (Sprachniveau B1 / B2)
  • Personen mit handwerklichem Geschick und guter körperlicher Verfassung 

Arbeitsmarkt

 Ausbaufacharbeiter/innen arbeiten in

  • Trockenbaubetrieben
  • Dachdecker- und Zimmereibetrieben
  • Isolierbauunternehmen
  • Fachbetrieben für Fußbodentechnik

Wichtige Info: Nach dem Berufsabschluss besteht die Möglichkeit durch weiterführende Qualifizierung das Berufsbild des Zimmerers / der Zimmerin zu erwerben. Damit ergeben sich weitere berufliche Chancen. 

Umschulung bei der Jugend in Arbeit

  • Umschulung inkl. Praxis in einem Hamburger Unternehmen
  • Berufsabschluss vor der Handwerkskammer Hamburg
  • Individuelle Unterstützung beim Lernen und bei der Entwicklung der Fachkompetenzen
  • Bewerbungstraining / Erstellung von Bewerbungsunterlagen
  • Unterstützung bei der Suche nach einem geeigneten Arbeitsplatz

 

Infoblatt zum/zur Ausbaufacharbeiter/in

line58-bluetriangle 01line58-bluetriangle 02line58-bluetriangle 03

 

Umschulung zum / zur Zimmerer / in

Nächster Start: auf Anfrage

Der Beruf des Zimmerers ist sehr vielseitig und verbindet Tradition mit moderner Technik. Angesichts der wachsenden Bedeutung des Werkstoffes Holz bei der Lösung von Bau- und Umweltaufgaben ist der Zimmerer einer der attraktivsten Handwerksberufe.
Zimmerer fertigen und reparieren Bauwerksteile wie Dachkonstruktionen, Fachwerk, Balkone und weitere Bauelemente aus Holz. Außerdem modernisieren und sanieren sie Altbauten und restaurieren historische Holzkonstruktionen. Auch der Ingenieurholzbau (Brücken, Türme, Wasserbau, Landschaftsbau und ähnliches) gehört zum Berufsfeld. Darüber hinaus umfasst die Tätigkeit auch Verschalungen im Betonbau, Wärme- und Schalldämmungen sowie Feuchtigkeitsund Holzschutz.
Für den Beruf des Zimmerers benötigen Sie Freude an der Arbeit mit Holz, handwerkliches Geschick, räumliches Vorstellungsvermögen, Teamfähigkeit und eine gute Körperbeherrschung.
Die Umschulung zum/zur Zimmerer/in bei der Jugend in Arbeit Hamburg:

  • Dauer 112 Wochen
  • Beginn: 2 x pro Jahr
  • Berufsabschluss vor der Handwerkskammer Hamburg
  • Voraussetzungen:
  • Schulabschluss
  • Mindestalter 25 Jahre
  • gute Deutschkenntnisse
  • Arbeitslosengeldbezug
  • Eine mindestens 12monatige Erwerbstätigkeit vor der Umschulung
  • Freude am Gestalten und Zeichnen sowie handwerkliches Gespür
  • Finanzierung über Bildungsgutschein ist möglich


Infoblatt zum/zur Zimmerer/in

line58-bluetriangle 01line58-bluetriangle 02line58-bluetriangle 03

 

Umschulung zum / zur Holzmechaniker / in

Nächster Start: auf Anfrage

Die Umschulung zum/zur Holzmechaniker/in bieten wir in drei unterschiedlichen Fachrichtungen an. Folgende Grundinformationen gelten für alle Fachrichtungen:

  • Beginn: 2x pro Jahr
  • Dauer: 104 Wochen
  • Zeiten: Vollzeit Mo.-Fr. 07.00-15.00 Uhr
  • Berufsabschluss vor der Handelskammer Hamburg

Voraussetzungen:

  • Mindestalter 25 Jahre
  • gute Deutschkenntnisse
  • Arbeitslosengeldbezug
  • Eine mindestens 12monatige Erwerbstätigkeit vor der Umschulung

Die Finanzierung über Bildungsgutschein ist möglich.

 

Fachrichtung: Herstellen von Möbeln und Innenausbauteilen

Download Flyer

Holzmechaniker/innen der Fachrichtung Herstellen von Möbeln und Innenausbauteilen fertigen Möbel, Lagersysteme und Ladeneinrichtungen aus Holz an.

In der holzverarbeitenden Industrie fallen die unterschiedlichsten Aufgaben an: Das Herstellen von Möbeln und Möbelsystemen sowie dem Innenausbau von Läden, Lagern und Messeständen. Holzmechaniker betreuen dabei den kompletten Produktionsablauf von der Auswahl der Materialien, deren Vorbereitung und Pflege, der Herstellung zu Bauelementen bis zur Qualitätsprüfung und Transportvorbereitung. Ihre Vielseitigkeit macht sie zu universeleinsetzbaren und unverzichtbaren Kräften, setzt aber auch Kenntnisse in Mathematik, Physik und Chemie sowie Hand-Auge-Koordination (Zeichnungen anfertigen und lesen sowie Maschinen sicher bedienen) voraus.

 

Fachrichtung: Montieren von Innenausbauten und Bauelementen

Download Flyer

Holzmechaniker/innen der Fachrichtung Montieren von Innenausbauten und Baulelementen installieren Fenster, Türen und andere Bauelemente in Werkstätten oder auf Baustellen.

Im Haus- und Wohnungsbau fallen die unterschiedlichsten Innenaus- und einbauarbeiten an: Von Fenster, Türen und Bauelementen bis hin zu Einbaumöbeln bzw. -systemen. Zudem installieren Holzmechaniker/innen auch alle dem Bauelement zugehörigen elektrischen Geräte, nötige Lüftungs- und Wasserzugänge und –kanäle. Holzmechaniker gehen dabei fachmännisch mit unterschiedlichen Materialien wie Holz, Kunststoff, Metall sowie Gips und Mörtel um, und sind zudem versiert in der Anwendung unterschiedlicher Techniken wie Nageln, Schrauben, Kleben sowie in der Arbeit mit Elementen wie Luft, Wasser und Strom.

 

Fachrichtung: Bauelemente, Holzpackmittel und Rahmen

Download Flyer

Holzmechaniker/innen der Fachrichtung Bauelemente, Holzpackmittel und Rahmen stellen in Serienfertigung Fenster, Türen, Bau- und Transportverpackungen her.

Holzmechaniker gehen dabei fachmännisch mit unterschiedlichen Materialien wie Holz, Kunststoff oder Metall um, und sind zudem versiert in der Anwendung unterschiedlicher Techniken wie Nageln, Schrauben, Kleben sowie im Umgang mit verschiedenen Maschinen (z.B. Sägen, Hobel und Fräsen). Ihr Arbeitsplatz kann in einer Fertigungs- oder einer Werkshalle sein. Hier sind handwerkliches Geschick, technisches Verständnis und Sorgfalt sowie Kenntnisse in Physik und Chemie zur Auswahl von Beschichtungsmaterial erforderlich.

 

line96-bluetriangle